Was ist Bitcoin?

Bitcoin ist eine Open Source Kryptowährung, die auf dem Bitcoin Protokoll basiert. Dieses kryptographische Protokoll wir nicht von zentralen Behörden, wie einer Zentralbank, kontrolliert und unterliegt keiner Form der Regierungsaufsicht.

Bitcoin verwendet Peer-to-Peer (Teilnehmer zu Teilnehmer) Technologie, um Bitcoins mit Hilfe von Servern und Bitcoin Minern zwischen Benutzern zu übertragen. Transaktionen können über das Bitcoin-Netzwerk praktisch sofort abgewickelt werden oder nehmen maximal einige Stunden in Anspruch. Der Versand und Erhalt von Bitcoins erfolgt über Bitcoin Adressen. Es ist fast immer kostenlos, Bitcoins zu senden und zu empfangen, wobei gilt, dass Ein- oder Auszahlungen auf Online Glücksspielseiten, die auf Bitcoin basieren, 100% kostenlos sind.

Bitcoins sind legal und es ist kein kriminelles Vergehen, BTCs zu kaufen. Sie können über eine Vielzahl von Services, wie staatlich anerkannten Bitcoin Geldbörsen-Unternehmen, Bitcoin-Börsen und/oder einfach von Freunden gekauft werden.

Wir könnten wesentlich detaillierter beschreiben, wie Bitcoin verwendet wird, was allerdings das Ausmaß dieses Artikels sprengen würde. Doch keine Angst, Sie müssen kein Genie sein, um die virtuelle Währung zu verstehen. Bitcoins sind einfach zu verwenden und der Ablauf wird allen Spielern nach einigen Transaktionen in Fleisch und Blut übergehen.

Bitcoin

Bitcoin ist eine natürliche Ergänzung des Online Glücksspiels

Bitcoins sind ganz offensichtlich aus verschiedenen Gründen eine perfekte Ergänzung für das Online Glücksspiel. Aufgrund der Dezentralisierung der Währung ist es für Regierungs- oder Exekutivbehörden fast unmöglich, Betriebsaufwendungen oder – noch schlimmer – Geld der Spieler zu beschlagnahmen. Das ist für Online Glücksspielbetreiber besonders verlockend, da viele Rechtssysteme ihren Bürgern Wetten im Internet verbieten, wodurch ihre Aktivitäten in eine rechtliche Grauzone fallen.

Zu bedenken ist, dass Bitcoin von den meisten Regierungen der Welt nicht als seriöse Form der Währung anerkannt wird. Doch selbst wenn Bitcoins kriminalisiert werden würden, wäre es aufgrund der Peer-to-Peer Übertragung von Geldmitteln über Bitcoin-Adressen für eine Regierung extrem schwierig, Bitcoins von Spielern oder Unternehmen zu beschlagnahmen.

Außerdem bleibt zu bedenken, dass in einigen Staaten spezielle Gesetze gelten, die das Glücksspiel im Internet illegal machen. Nehmen Sie daher immer Rechtsberatung in Anspruch, bevor Sie online Spielen, da die von uns angeführten Informationen nur Benachrichtigungs- und Unterhaltungszwecken dienen.

Kosteneffektiv für Casinobetreiber und Spieler

Eine der Hauptausgaben jeder Online Glücksspielseite ist die Zahlungsverarbeitung. Die meisten normalen, auf Währungen basierenden, Online Glücksspielseiten bieten Glücksspielern eine kostenlose Auszahlung pro Monat an. Die Gebühren für weitere Auszahlungen werden normalerweise an den Spieler abgewälzt. Diese können relativ hoch sein, was vor allem gilt, wenn die Auszahlungsmethoden Western Union oder MoneyGram gewählt werden. Abhängig vom Betrag könnten Spieler mit Gebühren in Höhe von €100 oder mehr konfrontiert werden. Schecks können Spielern ebenfalls €60 oder mehr kosten, wobei auch für andere Methoden ähnlich hohe Gebühren anfallen.

Interessant ist auch, dass Spieler mindestens einige Tage – oft sogar einige Wochen – lang warten müssen, bevor sie den im Casino verdienten Geldbetrag entgegennehmen können. Im schlimmsten Fall muss sogar mehrere Monate lang gewartet werden. Das ist allerdings wiederum kein Problem für Spieler, die bei einem Casino-Unternehmen wetten, das Bitcoin unterstützt.

Die meisten Bitcoin-Transaktionen nehmen nur einige Stunden in Anspruch und sind sowohl für Ein- als auch für Auszahlungen komplett kostenlos. Dadurch wird es für Spieler nicht nur günstiger, Geld ein- und auszuzahlen, sondern es reduzieren sich auch die Kosten für Betreiber.

Ohne diese Zusatzausgaben können Betreiber mehr Geld für Aktionen und Bonusse ausgeben, sowie bessere Quoten für Spieler anbieten. Es ist kein Wunder, dass viele Bitcoin-Glücksspielseiten die Konkurrenz mit ihren geringen Provisionen und/oder ihrem niedrigen Hausvorteil ins Schwitzen bringen. Wenn die Webseiten Geld sparen, tun dies auch die Spieler. Bitcoin macht dies möglich.

Bitcoin könnte Anonymität beim Glücksspiel bieten

Damit kommen wir wieder zurück zur Tatsache, dass Bitcoin nicht von Regierungen kontrolliert wird. Viele Menschen sind der Meinung, dass sie ihr eigenes Geld auf beliebige Weise verwenden können sollten, vorausgesetzt, dass niemand verletzt wird und Bitcoins nicht verwendet werden, um gegen lokale, staatliche oder bundesstaatliche Gesetze zu verstoßen. Das ist Entscheidungsfreiheit, ein Recht aller Bürger – bei Casino Bitcoin wird dieses fundamentale Recht gewährt.

Während die Regierung unter Umständen auf Bankkonten zugreifen und feststellen kann, dass Bitcoins über eine Börse oder Geldbörse gekauft wurden, kann sie nicht nachvollziehen, wohin diese Münzen übertragen wurden und für welchen Zweck sie eingesetzt wurden. Sobald das Geld an eine Adresse gesandt wurde, kann dies nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Wem Menschen Geld senden und wie sie ihre Münzen einsetzen ist ihre Privatangelegenheit – ausschließlich ihre Privatangelegenheit. Bitcoin-Glücksspielseiten fragen nicht nach dem Namen oder der Adresse. Einige bitten die Spieler nicht einmal um eine E-Mail Adresse. Bitcoins, die gegen fast jede Währung eingetauscht werden können, können nach Belieben verwendet werden, wobei weder Bewegungen noch Kontostände nachverfolgt werden. Wir haben allerdings ein großes Problem damit, dass Bitcoins für die Geldwäsche verwendet werden. Falls wir dies vermuten, werden wir daher auf Anfrage mit rechtlichen Behörden kooperieren.

Wir forcieren seit langem Richtlinien zur Altersbeschränkung und fordern Bitcoin-Unternehmen auf, Methoden einzusetzen, um das Alter der Spieler zu verifizieren, was das Glücksspiel durch Minderjährige verhindern soll. Wir versuchen kreativ zu sein und bieten eine Bitcoin-Prämie für denjenigen an, der eine Methode entwickelt, die nicht nur einen Großteil der Bitcoin-Besitzer, sondern auch respektierte regulierende Organisationen aus der ganzen Welt zufrieden stellt. Es sollte Spielern unbedingt bewusst sein, dass jede Art des Glücksspiels – lokal oder online – ihrem Lebensstil extrem schaden kann. Falls Spieler das Gefühl haben, dass sie Hilfe benötigen, sollten sie diese unbedingt bei Anonyme Spieler (Gamblers Anonymous) anfordern und in Anspruch nehmen.